Hauptmenue

DIE EM TEST NEWS 2004:

01.12.2004

High-Power Automobil Prüfsystem


EM TEST freut sich im 2. Halbjahr 2004 unter anderem über einen sehr hohen Auftrag für nachfolgend aufgelistete Produkte:
  • 2 Voltage Drop Simulatoren mit Spitzen-Strom bis 1.000A
  • 1 vollständiges 12 kVA Testsystem inklusive PFS 200B und VDS 200B, spezifiziert für 60V/200A sowie für den ersten UCS200M-200A
  • 1 weiterer Voltage Drop Simulator
Da diese Systeme vor allem von Automobilherstellern oder ihren Zulieferern bestellt wurden, zeichnet sich hier ein zunehmender Trend über die Prototypen-Testphase ab. Es belegt, dass schon in der Prototypentest-Phase eine Anzahl zusätzlicher Tests durchlaufen werden.
nach oben
05.11.2004

EM TEST hält Seminare bei Evergo Instruments Inc. in Taiwan


Im Oktober 2004 hielten EM TEST und Evergo Instruments Inc. ein 2-Tages Seminar bei ETC in Taipei ab.

Ein Teil des Seminars wurde der industriellen Elektronik, Harmonics & Flicker und der Telekommunikation gewidmet, der zweite Teil stellte die Themen Ausgleichsstrom bei Schwingungen im Automotive-Bereich dar, Bordnetzsimulation und umfangreiche Strom-Injektion (BCI) vor. Es wurde ein Überblick über die internationalen Standards und Herstellerspezifikationen gegeben. Beide Seminare waren mit 150 Teilnehmern außerordentlich gut besucht und wurden als sehr wertvoll beurteilt.
nach oben
02.08.2004

Harmonics & Flicker gemäß EN/IEC 61000-3-11/-12 für Strömstärken über 16A


EM TEST hat die Mess- und Analyse Funktionen des DPA 500 / DPA 503 um die Vorgaben gemäß IEC 61000-3-11 und IEC 61000-3-12, erweitert. Die neue Soft- und Firmware Version ISMDPA 3.11 unterstützt diese Standards.

Darüber hinaus hat EM TEST auch die Kapazitäten der Analysatoren erweitert: Wechselstromquellen Flicker-Impedanzen für Analysen und Messungen von Prüflingen mit einem Stromverbrauch von 16A bis hin zu 75A.
nach oben
21.05.2004

Eröffnungsfeier der neuen EM TEST-Niederlassung in Beijing


Am 1. Dezember 2003 – exakt 5 Jahre nach Gründung der EM TEST-Niederlassung in Beijing, zog das Unternehmen in eigene, neue Räumlichkeiten um, die es erlauben, die Aktivitäten zu erweitern und einen noch besseren Service als zuvor zu bieten.

Das Büro wurde offiziell im Foyer des neues Gebäudes mit einer Zeremonie eröffnet, an der eine Vielzahl von Kunden, Repräsentanten und Angestellte teilnahmen. Herr Germano Taddio (Geschäftsführer der EM TEST AG in der Schweiz) hielt die Eröffnungsrede, die von Frau Joyce Cao, einer Vertriebs-Ingenieurin von EM TEST, übersetzt wurde. Die Feier wurde umrahmt von einem Kammerorchester, welches mit klassischen Tönen den feierlichen Rahmen der Veranstaltung unterstrich. Der offiziellen Eröffnung folgte ein Rundgang durch die Räumlichkeiten. Herr Liu Xiaohua (Geschäftsführer der EM TEST-Niederlassung in Beijing) lud anschließend zum Essen ein.
nach oben
27.04.2004

Neue Version der ISMISO 4.0 erhältlich


EM TEST stellte die neue überarbeitete Version des ISMISO für Automotive Test Generatoren vor. Die Normenbibliothek umfasst nun die meisten Spezifikationen weltweiter Automobilhersteller. Darüber hinaus wurden natürlich auch neue Software-Funktionen eingebaut, wie beispielsweise eine erweiterte Puls Verifikation. Oft genutzte Standards können nun auch in einer Favoritenliste eingetragen werden und „FreeStyle“ wurde in ISMISO integriert um nicht normkonforme Mikropulse generieren zu können.

Allen Kunden wird dieses Upgrade zur Verfügung gestellt, um ihre Geräte auf den neuesten Stand zu bringen. Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie uns bitte.
nach oben
25.03.2004

Der neue Ultra Compact Simulator UCS 200M für Kfz-Elektronik


EM TEST stellte auf der EMV 2004 in Düsseldorf, den brandneuen Ultra-Compact-Simulator für den Automobilbereich vor. Dieses kompakte Prüfsystem umfasst einen EFT(Burst)-Generator und ein Koppelnetzwerk für die Prüflings-Stromzufuhr über 200A, konfigurationsabhängig, wie in den neuen Standards und Spezifikationen der weltweiten Automobilhersteller verlangt. Über die Standard-Prüfimpulse hinaus, bietet der UCS 200M einen FreeStyle Modus, der die Generierung von Mikroimpulsen mit variierbaren Testparametern erlaubt. Darüber hinaus kann ein EM TEST-Load Dump und Voltage Drop Simulator angeschlossen werden, um als einzelner Port für die Verbindung des Prüflings zu dienen.
nach oben
12.02.2004

EMV 2004 in Düsseldorf - ein Rückblick


EM TEST hatte erneut einen eindrucksvollen Auftritt auf der EMV 2004 in Düsseldorf und überzeugte mit einer Vielzahl von neuen Produkten.
Bemerkenswert waren die Vorstellungen des brandneuen Ultra-Compact Simulator UCS 200M für Kfz-Elektronik sowie des neuen Load Dump Simulator gemäß der Herstellernorm Toyota TCS 7001. Besonderes Augenmerk galt ebenfalls dem weiterentwickelten CWS 500D für BCI-Testreihen und Frequenzen von bis zu 1 GHz. Zu detailierten Vorträgen der Herren Germano Taddio, Markus Fuhrer und Mark Rietz, zum Thema BCI (Bulk Current Injection) fanden sich eine große Zahl von Zuhörern ein.

An diesen 3 Messetagen wurden eine Vielzahl von Besuchern und Interessenten auf dem nicht zu übersehenden EM TEST-Messestand begrüßt.  Es wurden sehr viele Kontakte geknüpft, gepflegt und vertieft.
nach oben
05.02.2004

IEC 61000-4-4:2004 Edition 2 - Was ist neu?


Im Juli 2004 trat die Änderung 2 des IEC 61000-4-4 in Kraft. Diese Änderung definiert neue Eigenschaften und Leistungen für einen EFT/Burst Generator und stellt eine neue Vorgehensweise bei der Verifikation von Eigenschaften vor. Damit nicht genug. Da die Änderung bereits im vergangenen Jahr verabschiedet wurde, muss nun bei der Anschaffung neuer Generatoren in der Zukunft darauf geachtet werden, dass sie auch wirklich den Anforderungen der IEC 610004-4 Edition 2 entsprechen. Leider erfüllen die Produkte einiger großer Hersteller diese neuen Normen-Anforderungen nicht. Sollten Sie jedoch in Besitz eines EM TEST-Produktes sein, so können Sie sich beruhigt zurück lehnen. Alle EM TEST-Burst Generatoren EFT 500 oder UCS 500 können auf Wunsch die neuesten Anforderungen erfüllen. Jedes einzelne Gerät kann mit geringem Aufwand mit einem CA EFT-Kit oder durch den EM TEST-Service verifiziert und falls nötig auch auf den neuesten Stand gebracht werden.
 
Um ein individuelles Updateangebot zu erhalten, klicken Sie bitte hier und teilen uns die Gerätebezeichnung sowie Software- und Firmware-Nummer ihres Gerätes mit.
nach oben
05.01.2004

Neuer CSS 500M10 für Stoss-Strom-Prüfungen an Schutzelementen


Der neue CSS 500M 10 wird bei Schutzelementen genutzt, wie beispielsweise Gasableitern, Varistoren, Spann- oder Zenerdioden mit einem 8/20 Spitzenstrompuls. Diese Geräte werden für den Fall der Aktivierung, auf ihre Energieabsorbtion getestet. Der CSS 500M10 generiert einen Spitzenstrom von bis zu 10kA in Amplitude.
Auf besonderen Wunsch ist der CSS 500M10 auch erhältlich für die Generierung von anderen Stoß-Strom-Impulsen, wie beispielsweise dem 10/1,000us Impuls oder dem 10/350us Impuls, welche beide vornehmlich im Testequipment der Telekommunikationsbrache benutzt wird. Das kompakte Gehäuse ist ein Standard 19“, 6 HU-Gehäuse. Wie auch jedes andere EM TEST-Produkt, ist der CSS 500M10 ausgestattet mit je einem RS232 und einem GIPB Interface. Eine optische RS232 Schnittstelle ist optional erhältlich. Der CSS 500M10 wird von der EM TEST-Software ISMIEC unterstützt, die eine umfangreiche Bibliothek umfasst und eine bewegliche Test-Report-Generierung beinhaltet, um nur zwei der vielen Highlights zu nennen.

Eines der ersten Geräte wurde von Teccor – Littlefuse, USA bestellt und eine Vielzahl weiterer Aufträge von Herstellern elektronischer Schutzelemente liegen vor.
nach oben
DIE EM TEST NEWS 2004:

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos